Gesundheit

Main-Taunus-Kreis, 6. August 2021

 29. Juli 2021

Hochtaunuskreis (ut). Das Impfzentrum des Hochtaunuskreises in Bad Homburg (ehemaliges Hewlett-Packard- Gebäude) ändert ab dem 2. August seine Betriebszeiten. Geöffnet ist das Impfzentrum ab dann täglich von 9 bis 17 Uhr für alle Bürger*innen. Das Registrierungs- und Terminvergabeverfahren für die Schutzimpfung wird im Laufe des 1. August 2021 eingestellt. Bereits zugewiesene Termine behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Ab dem 2. August können sich dann alle Bürger*innen des Landes Hessen in ihrem Impfzentrum der Wahl impfen lassen. Die Wohnortbindung ist damit hinfällig.

Öffnungszeiten ab dem 2. August:

Täglich (auch Samstag & Sonntag): 9 bis 17 Uhr

Adresse:

Impfzentrum des Hochtaunuskreises
Am Grünen Weg 1 
61352 Bad Homburg vor der Höhe

Rheingau-Taunus-Kreis, 25. Juli 2021

Main-Taunus-Kreis, 19. Juli 2021

8. Juli 2021

Hochtaunuskreis (ut). Künftig bietet das Impfzentrum des Hochtaunuskreises bis auf Weiteres jeden Sonntag und Mittwoch Sonderimpfungen mit dem Impfstoff Johnson & Johnson an.

Jeder Bürger des HTK über 18 Jahre, kann ohne Termin erscheinen und eine Impfung mit Johnson & Johnson zu den angegebenen Zeiten erhalten. Gerade für Bürger die einen Urlaub planen, sollte eine einmalige Impfung und den damit schnell erreichten Status als Geimpfter ein Anreiz sein.

  • Sonntags von 10 bis 16 Uhr (beginnend 11. Juli)
  • Mittwochs von 10 bis 20 Uhr (beginnend 14. Juli)

Offene AstraZeneca Abende:

  • Beginnend ab der KW28 – 12. Juli – bietet das Impfzentrum täglich zwischen 17 und 19 Uhr terminlose Impfungen mit AstraZeneca an.

Kurze Meldungen

1. Juli 2021

Hofheim (ut). Im Alten Wasserschloss besteht für die Veranstaltungen des KreisStadtSommers lediglich die Maskenpflicht bis zum Einnehmen des Platzes, bzw. sobald der Platz verlassen wird. Das machen die Regelungen der aktualisierten Corona-Verordnung des Landes Hessen möglich. Zudem besteht die Notwendigkeit des Nachweises eines tagesaktuellen Corona-Negativ-Tests, des Impfnachweises oder des Genesungs-Nachweises im Alten Wasserschloss nicht mehr. Sofern eine Veranstaltung bei Regen in die Stadthalle verlegt werden muss, ist der Nachweis eines tagesaktuellen Corona-Negativ-Tests, der Impfnachweis oder der Genesungs-Nachweis hingegen notwendig.

15. Juni 2021

Bad Homburg (ut). Seit Dienstag, 15. Juni, gilt in der Fußgängerzone zwischen Haingasse und Ferdinandstraße keine Maskenpflicht mehr. Die Verwaltung der Stadt Bad Homburg weist jedoch darauf hin, dass an den Markttagen – immer dienstags und freitags – auf dem Markt weiterhin eine Maske getragen werden muss. Dies geht aus Paragraph 1a der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung (CoKoBeV) des Landes Hessen hervor, die nach wie vor Gültigkeit hat.

14. Juni 2021

Oberursel (ut). Aktuell sinkt die Corona-Inzidenz im Hochtaunus­kreis erfreulicherweise immer weiter. Daher wird ab morgen, Dienstag, 15. Juni, die Maskenpflicht auf Verkehrswegen und Plätzen (z.B. in der Vor­stadt und im Holzweg) aufgehoben. Hiervon ausgenommen sind die weiteren, hessen­weit gültigen Regelungen wie z.B. die Masken­pflicht in Geschäften, an Haltestellen und in Bussen und Bahnen des ÖPNV. Auch auf dem Wochen­markt gilt weiter Maskenpflicht. Und natürlich wird weiter um Einhaltung eines ausreichenden Abstands von 1,5 Metern gebeten!

28. Mai 2021

Bad Homburg (ut). Das Testzentrum Dornholzhausen wird ab Montag, 31. Mai, auf dem Parkplatz des ehemaligen Lilly Areals, Saalburgstraße 151, in einem Zelt betrieben. Es zieht also vom Vereinshaus Dornholzhausen auf die gegenüberliegende Straßenseite.

4. Mai 2021

Eschborn (ut). Seit Montag, 3. Mai, gibt es auch im Ortsteil Niederhöchstadt die Möglichkeit, sich auf Corona testen zu lassen. Die Stadt hat neben der Grillhütte im Camp Phönix Park nun auch das im städtischen Eigentum befindliche Gebäude in der Hauptstraße 295-297 (neben der Verwaltungsstelle Niederhöchstadt, ehemalige Töpferei) als Testzentrum vermietet. Die Eigentümerin der Löwen-Apotheke, Corinna Pasche-Colloseus, hat sich bereit erklärt, dort Schnelltests anzubieten. Im Interesse einer effizienten Terminvergabe wird darum gebeten, das Online-Buchungssystem unter calendly.com/pillenpasche/schnelltest zu verwenden. Bei technischen Problemen steht das Test-Team auch unter der Telefonnummer 06173/62525 zur Verfügung. Zunächst ist der Betrieb dieser Corona-Teststation bis  Ende Juni geplant.

Verspannungen als Frühwarnsystem

Oft machen wir uns keine Gedanken darüber, ob wir uns langsam immer mehr verspannen und langfristige gesundheitliche Risiken eingehen. Seine Schwachstellen zu kennen, geben Möglichkeiten gegenzusteuern. Dazu können eigen Aktivitäten entwickelt werden, die Spaß machen, damit sie wirken

Wie fit sind Sie?

Beweglichkeit und Gleichgewichtssinn sagen viel über den Allgemeinzustand des Körpers aus. Bei unserem Fitness-Test können Sie ohne viel Aufwand innerhalb weniger Minuten feststellen, wie fit Sie aktuell sind. 

Kurze Meldungen

3. Mai 2021

Bad Homburg (ut). Das Corona-Schnelltestzentrum hinter dem Kurhaus, das von dem medizinischen Unternehmen neuroneum betrieben wird, erweitert seine Öffnungszeiten. Das Testzentrum ist künftig von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Dafür wird das Testzentrum auf dem Parkplatz der Louisen Arkaden seine Pforten ab sofort wieder schließen. Das zusätzliche Testzentrum war als Überlauf für das Zentrum hinter dem Kurhaus vorgesehen gewesen. Die Betreiber waren zunächst davon ausgegangen, dass das mit der Bundesnotbremse eingeführte System „Click & Meet“ mit negativem Corona-Schnelltest für mehr Besucherinnen und Besucher in der Innenstadt sorgen würde. Da dies nicht der Fall war, konnte das Zentrum durch den Betreiber nicht wirtschaftlich betrieben werden.

16. April 2021

Steinbach (ut). Ab Montag, 19. April, bietet die Brunnen-Apotheke, Bornhohl 3-5, montags und freitags in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr kostenfreie Schnelltests an. Es wird versucht, dieses vorerst auf zwei Tage ausgelegte Angebot auszuweiten. Neben dem Drive-In Schnelltestzentrum am Europakreisel geht damit ein weiteres Schnelltestzentrum im Steinbacher Ortskern an den Start, welches fußläufig erreichbar ist. „Ich bin den Steinbacher Apothekern Marc Schrott und Kamal Dalal sehr dankbar für deren Engagement. Mit dem zweiten Angebot ist nun auch für die Steinbacher Fußgängerinnen und Fußgänger eine Möglichkeit geschaffen, sich testen zu lassen“, so Bürgermeister Steffen Bonk. Er ist davon überzeugt,  dass beide Testzentren ein wichtiger Baustein bei der Eindämmung der Pandemie und der Öffnung von Gastronomie, Einzelhandel und Kultur darstellen.

26. März 2021

Oberursel (ut). Seit Anfang März ist die Stadt Kooperationspartner des sozialen Projektes „Charity Alliance“, einem Netzwerk, das Senior*innen ab 70 Jahren zu den Corona-Impfzentren bringt. Bislang wurden die Impffahrten durch die städtische Seniorenbeauftragte Katrin Fink koordiniert. Ab sofort ist das Netzwerk Bürgerengagement Oberursel (NBO) für die Terminkoordination zuständig und auch Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Impffahrten. Senior*innen, die ihre Impftermine haben, können sich für die Impffahrten unter der Telefonnummer 06171-502.180 oder per E-Mail an zeit_spenden@oberursel.de beim Netzwerk Bürgerengagement anmelden.

25. März 2021

Bad Homburg (ut). Die Corona-Schnelltest-Zentren in Bad Homburg (Hochtaunus-Kliniken, Kurhaus und Erlenbach-Halle) werden von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. Um dem immer größer werdenden Andrang Herr zu werden, wird jetzt das Testzentrum im Kurhaus von der Theatergarderobe im Untergeschoss in den Kurhausgarten verlegt. Die Bad Homburger Feuerwehr hat dort eigens eine Zeltstadt errichtet. Das von dem Bad Homburger Unternehmen neuroneum und der Engel-Apotheke betriebene Testzentrum im Kurhausgarten hat weiterhin zu den bekannten Zeiten geöffnet: Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 12 und von 16 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Das Testzentrum der Rosen-Apotheke in der Erlenbach-Halle bietet Schnelltests von Montag bis Freitag zwischen 13 und 15 Uhr sowie an einem Tag am Wochenende von 15 bis 18 Uhr an. Das Zentrum den Hochtaunus-Kliniken ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 7.30 bis 11.30 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 9.30 Uhr besetzt.

Rehabilitation in Zeiten der Pandemie

Viele Menschen, die eigentlich eine Reha dringend benötigen, zögern in Zeiten der Pandemie. Doch die Kliniken sind darauf eingerichtet und Ärzte warnen davor, eine solche Maßnahme auf die lange Bank zu schieben.

Anzeige