Orte und Tatorte

Kreis sucht Bilder zu Nele-Neuhaus-Krimis

Nele Neuhaus bei einer Lesung im Landratsamt. - Foto: MTK-Pressestelle

14. Oktober 2022

Main-Taunus-Kreis (ut). Der Kreis sucht Fotos von Schauplätzen aus den Krimis von Nele Neuhaus. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, sollen ausgewählte Bilder im MTK-Jahrbuch 2023 veröffentlicht werden. Gesucht würden „Bilder von Orten und Tatorten“ im Main-Taunus-Kreis. Die Fotos müssen bis zum 31. Oktober per Mail eingeschickt werden.

Eingesendet werden kann jeweils ein Foto an die Adresse kultur@mtk.org. Für die Veröffentlichung werden die besten ausgewählt. Damit sich die Bilder für den Druck eignen, müssen sie mindestens eine Auflösung von 300 dpi haben. Die Fotos dürfen zudem keine Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzen. Fotos von Personen und Privatanwesen werden ausgeschlossen. Nähere Informationen zu der Aktion gibt es unter Telefon 06192 2011638.

Die Taunus-Krimis der im Main-Taunus-Kreis lebenden Schriftstellerin Nele Neuhaus, die auch ehrenamtliche Kreisbotschafterin des MTK ist, landen regelmäßig auf den Beststellerlisten. „Mit ihren Büchern und deren Verfilmungen hat sie viele Schauplätze national und international bekannt gemacht“, so Cyriax. „Es ist zwar wenig schmeichelhaft, als Hort des Verbrechens zu erscheinen. Aber dass es sich hier real viel sicherer lebt, zeigt jedes Jahr die Polizeistatistik mit ihren Rekordwerten bei der Aufklärung.“

Das MTK-Jahrbuch erscheint im Dezember. Alljährlich beleuchtet es auf 150 bis 200 Seiten eine Vielzahl von Themen aus Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Kreises. Erhältlich ist es in den Buchhandlungen im Kreis oder bei der Kreisverwaltung selbst.