Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Prof. Dr. Klaus Fischer „Ist der Insektenrückgang unvermeidlich?“

5. März 2024 - 19:00 - 20:30 CET

Wir erleben ein dramatisches Artensterben. Nicht nur in tropischen Wäldern, auch vor unserer Haustür verschwinden immer mehr Pflanzen und Tiere. Davon betroffen sind insbesondere auch die Insekten. „Mit unseren Blühwiesen kümmern wir uns seit einigen Jahren besonders um die heimischen Insekten und bieten ihnen damit wichtige Lebensräume“, so die städtische Umweltbeauftragte Birte Sterf. Insekten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Ökosystems, denn fast alle Wild- und Kulturpflanzen werden von Insekten bestäubt.

Aber nicht nur in den Städten, auch in unserer Agrarlandschaft lässt sich der Verlust der Artenvielfalt beobachten. Welche große Bedeutung dabei Brachflächen und Wegränder für das Überleben der Insekten haben, erläutert Prof. Dr. Klaus Fischer vom Institut für Integrierte Naturwissenschaften der Universität Koblenz. Sein Vortrag  beleuchtet das Ausmaß und den Rückgang der Artenvielfalt. Basierend auf eigenen Studien aus dem nördlichen Rheinland Pfalz beschreibt Prof. Fischer dann eindrucksvoll, welche Maßnahmen erforderlich sind, um den Insektenrückgang in der Agrarlandschaft aufzuhalten.

Der Vortag richtet sich nicht nur an Landwirte, Imker und Naturbegeisterte sondern an alle Interessierten, die vielleicht ein kleines Stückchen Garten oder einen Balkon haben und ebenfalls einen Beitrag zum Erhalt der Insektenvielfalt leisten können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es praktische Informationen und die Gelegenheit zum Gespräch.

Details

Datum:
5. März 2024
Zeit:
19:00 - 20:30 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Haus der Begegnung
Bischof-Kaller-Straße 3
Königstein, 61462
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Stadt Königstein im Taunus
Telefon
06174 202251
E-Mail
info@koenigstein.de
Veranstalter-Website anzeigen