Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jungen Deutschen Philharmonie „Zwischenwelten“

4. Februar 2024 - 11:00 - 12:30 CET

Neben Werken von Ravel und dem zeitgenössischen Komponisten Pintscher präsentieren die Musiker:innen Werke von Guillaume Connesson, Eugène Ysaÿe und Olga Neuwirth. Das Herzstück des Programms bildet ein Trio von Harfe, Viola und Flöte von Pintscher. Zu den weiteren Stücken zählt Neuwirths Quintett aus dem 6-teiligen Zyklus coronAtion, das musikalisch die Corona-Pandemie verarbeitet.
Es spielen Laura Ochmann (Violine), Gianmaria Nobile (Viola), Mohamed Elsaygh (Violoncello), Min Ah Yoo (Flöte), Gesine Rotzoll (Klarinette), Cécile Defendini und Gwenaëlle Le Meignen (Harfe) sowie Pelinnur Isikci (Klavier).
Seit ihrer Gründung 1974 legt die Junge Deutsche Philharmonie nach eigenen Angaben den Fokus auf zeitgenössische Musik und Stücke abseits des gewohnten Hörkanons. Sie testet Grenzen und erprobt verschiedene Klangwelten. Pintscher ist aktuell „Composer in Residence“ der Jungen Deutschen Philharmonie, die mit ihm in der Programmgestaltung kooperiert.

Karten gibt es beim Main-Taunus-Kreis (E-Mail: kultur@mtk.org, Tel. 06192 2012536) und eine Stunde vor Konzertbeginn. Sie kosten 25 Euro, es gibt 50 Prozent Ermäßigung ; sie gilt für Auszubildende und Studenten, Ehrenamtscard-Inhaber und Schwerbehinderte mit Merkmal B. Besucher:innen unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Die Betreffenden müssen sich entsprechend ausweisen.

Bild: Gesamtensembles der Jungen Deutschen Philharmonie zur Verfügung (Bildnachweis: Salar Baygan)

Details

Datum:
4. Februar 2024
Zeit:
11:00 - 12:30 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Landratsamt Main-Taunus-Kreis
Am Kreishaus 1-5
Hofheim,
Google Karte anzeigen