Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jean Muller spielt in der Kammermusik am Feldberg unter Schirmherrschaft von Julia Krügers

18. Juni 2022 - 19:00 - 21:00 CEST

Der luxemburgische Pianist Jean Muller hat ein ganz besonderes Programm zusammengestellt: alle Komponisten wurden in Orten der heutigen Ukraine geboren. Er spielt dieses nicht an seinen üblichen pianistischen Wirkungsstätten, wie der Alten Oper Frankfurt, dem Shanghai Oriental Arts Center oder der Carnegie Hall, New York, sondern in Oberreifenberg in der Wohnhalle von Esther und Ralf Groh, auch bekannt als „Kammermusik am Feldberg“. Jean Muller verzichtet auf jegliche Gage und Kostenerstattung, die Gastgeber stellen den perfekt vorbereiteten Konzertflügel und die Bewirtung mit vegetarischem Buffet, Wein und Getränken. So können alle Einnahmen an „Schmitten Hilft“ und das „Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine“ zugunsten von Flüchtlingen und dem Erhalt der ukrainischen Kultur gespendet werden.

Auf dem Programm stehen Werke von Glière (geboren in Kiew), Ljatoschynkyj (geboren in Schytomyr), Prokofjew (ein Schüler Glières, geboren in Sonziwka im Oblast Donezk), Bortkevych (geboren in Charkiw) und Lyssenko (geboren in Grinki bei Krementschuk). Jean Muller wird in seiner Moderation sowohl zu den Komponisten als auch zu den Werken jeweils eine kurze Einführung geben. Wer sich schon vorab ausführlicher informieren möchte, kann dies auf der Homepage der Veranstalter tun. Im Anschluss an das Konzert und die ein oder andere Zugabe laden die Gastgeber wie gewohnt zum Nachhall mit reichhaltigem vegetarischem Buffet und Wein – bei gutem Wetter auch auf der Terrasse und im Garten ein.

Weitere Informationen und Kartenbestellung unter www.kammermusik-feldberg.de oder 06082 929 636.

Bild: Jean Muller (c) Gilles Johann _001

Details

Datum:
18. Juni 2022
Zeit:
19:00 - 21:00 CEST
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

siehe Veranstaltungstext