Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hanna Bekker vom Rath zwischen Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Wilhelm Nay

3. November 2022 - 18:00 - 20:00 CET

Im Gespräch mit Dr. Roman Zieglgänsberger, Kurator am Landesmuseum Wiesbaden und Museumsleiterin Dr. Inga Remmers erzählt Marian Stein-Steinfeld über das Verhältnis zwischen ihrer Großmutter Hanna Bekker vom Rath und den Künstlern Karl Schmidt-Rottluff und Ernst Wilhelm Nay. Nay wohnte sechs Jahre, von 1945 bis 1951, im ehemaligen Roederstein-Atelier, hier entstanden seine berühmten „Hekate-Bilder“ sowie die „Fugalen Bilder“. Schmidt-Rottluff war über 30 Jahre immer wieder zu Gast im „Blauen Haus“. Die Kabinettausstellung „Spotlight NAY“ ist für Besucher:innen der Veranstaltung geöffnet und kann besichtigt werden. Zu sehen sind neben Arbeiten von Ernst Wilhelm Nay Werke der mit Hofheim verbundenen Künstler:innen Hanna Bekker vom Rath, Marta Hoepffner, Ida Kerkovius, Emy Roeder, Ottilie W. Roederstein, Karl Schmidt-Rottluff, Friedel Schulz-Dehnhardt
und Günter Schulz-Ihlefeldt.

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 6 Euro pro Person. Das Stadtmuseum bittet um Anmeldung unter der Telefonnummer 06192-202 540 oder per E-Mail an: stadtmuseum@hofheim.de

Details

Datum:
3. November 2022
Zeit:
18:00 - 20:00 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Hofheim
Burgstraße 11
Hofheim am Taunus, 65719
Google Karte anzeigen
Telefon:
06192 900305
Veranstaltungsort-Website anzeigen