Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dr. Frank Berger „Inflation 1923 – Währungsreform 1924. Eine Rückschau nach 100 Jahren“

18. März 2024 - 19:30 - 21:00 CET

Inflationen gab es schon immer in der Geschichte, nur hieß der Begriff lange Zeit „Teuerung“. Am Beginn der großen Inflation von 1923 stand die Finanzierung des Ersten Weltkriegs durch Kriegsanleihen und Gelddrucken. Ab 1919 stieg die Inflation in mehreren Wellen an. Schon Anfang 1920 hatte das Geld 95% seines Wertes verloren. Schließlich riss die Besetzung des Ruhrgebiets durch die Franzosen im Zuge fehlender Reparationsleistungen die Währung in den Abgrund. Ab August 1923, als der Dollar mehr als eine Million Mark kostete, verlor das Geld seine Funktionen in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Staat selbst stand am Abgrund: Im Rheinland wollten Separatisten sich vom Reich lösen, und in München putschte der Abenteurer Adolf Hitler. Der starke Mann, der das Wunder der Rentenmark vollbrachte, war Gustav Stresemann (1878–1929). Eine Billion Mark wurde einer neuen Rentenmark gleichgesetzt. Das neue Geld hatte keinerlei reale Deckung, sondern begründete sich nur auf Vertrauen in die Zukunft und Verzweiflung über die Vergangenheit.

Der Referent, Dr. Frank Berger, hat als Kurator am Historischen Museum Frankfurt seit 2018 die große Sonderausstellung „Inflation 1923 – Krieg, Geld, Trauma“ geplant – ohne zu ahnen, dass das Thema durch die Realitäten von 2021/22 unvermutete Aktualität gewinnen würde.

Der Vortrag ist wie immer öffentlich bei freiem Eintritt.
Bis zum Mai lädt der Verein jeden Monat zu einem Vortrag zur Stadt- und Regionalgeschichte ein. Das komplette Programm steht auf der Homepage
www.geschichtsverein-hg.de zur Verfügung.

Bilder: Notgeld der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe aus dem Herbst 1923 (Foto: Frank Berger)

Details

Datum:
18. März 2024
Zeit:
19:30 - 21:00 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kurhaus Bad Homburg
Louisenstraße 58,
Bad Homburg, 61348
Google Karte anzeigen
Telefon
06172 1783710
Veranstaltungsort-Website anzeigen