Zuschuss für die Anschaffung eines Kinder-Bücherschranks für Steinbach

9. Oktober 2021

Steinbach (ut). Bürgermeister Steffen Bonk freut sich mitteilen zu können, dass die Stadt einen Zuschuss zur Anschaffung eines weiteren öffentlichen Bücherschranks in Höhe von rund 5.020 Euro aus Bundesmitteln erhält.

Die Stadtbücherei hatte im Sommer den Antrag auf die Bundesmittel gestellt, die nun bewilligt wurden. Den Standort des neuen Bücherschranks wird der Magistrat in den kommenden Wochen mit dem Team der Stadtbücherei festlegen. Es soll ein Kinder-Bücherschrank mit Platz für circa 200 Bücher und großzügiger Sitzfläche zum Verweilen angeschafft werden. Ein perfekter Ort, an dem Kinder mit ihren Eltern Zeit verbringen können.

Seit Mai 2014 steht auf dem Freien Platz in Steinbach (Taunus) eine Telefonzelle aus Frankreich, die als Bücherschrank  genutzt wird. In diesen Bücherschrank kann jede Bürgerin und jeder Bürger seine Bücher einstellen, um sie anderen Leser:innen anzubieten. Jederzeit dürfen Bücher entnommen und diese zum Lesen mitgenommen werden. Ob er diese Bücher zurückbringt, behält, tauscht oder nicht, entscheidet jeder Nutzer selbst.

Der Art der Bücher sind keine Grenzen gesetzt (mit Ausnahme pornografischer und jugendgefährdender Literatur): es können Romane, Gedichtbände, Krimis, Sach- oder Kinderbücher sein. Schmutzige und zerfledderte Bücher gehören nicht in den Bücherschrank. Generell beruht dieser öffentliche Bücherschrank auf dem Tauschprinzip und floriert am besten, wenn ein Geben und Nehmen stattfindet. Das Angebot kann rund um die Uhr genutzt werden, da die Telefonzelle Tag und Nacht zugänglich ist.

Weitere Infos: Stadtbücherei Steinbach (Taunus), Telefon: 06171-7000.50, E-Mail: buecherei@stadt-steinbach.de, Internet: www.stadt-steinbach.de.