Stadthalle Hofheim

Offizielle Einweihung nach Sanierung

Hofheim, 18. Juli 2021

Hofheim (ut). Sie erstrahlt bereits seit einiger Zeit im neuen Gewand, aber bislang war durch die Corona-Pandemie keine Einweihung möglich. Die Stadthalle Hofheim ist seit dem vergangenen Jahr innen wie außen ein top moderner Veranstaltungsort. Nun feierte die Hallen- und Parkhaus GmbH (HuP) mit Vertretern der Hofheimer Stadtgesellschaft die offizielle Einweihung mit einem Empfang unter Corona-Vorgaben. Ihren Charakter als Hofheims „Gud Stubb“ hat sich die Halle erhalten, ist durch neuste Technik zudem umweltfreundlicher geworden. 4,6 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet und ist Ende 2020 nach knapp eineinhalb Jahren abgeschlossen worden.

„Der zentrale Veranstaltungsort ist schöner als je zuvor“

„Ich freue mich, dass Hofheim jetzt seinen zentralen Veranstaltungsort zurückerhält, und das schöner als je zuvor“, sagte Bürgermeister und Geschäftsführer der HuP Christian Vogt. „Das Gebäude ist jedoch nicht nur schön anzusehen sein, sondern auch umweltfreundlicher und variabler nutzbar denn je.“  Die neue Photovoltaikanlage decke mit etwa 45.000 Kilowattstunden erzeugtem Strom zukünftig etwa ein Achtel des Eigenbedarfs der Stadthalle ab. HuP-Geschäftsführer Norman Diehl erklärte: „Der Verlust an Energie wird zudem durch neue Fenster mit geringerem U-Wert, der Fassadendämmung und der neuen Lüftungsanlage mit geringerem Stromverbrauch und Wärmerückgewinnung reduziert.“

Kultureller Mittelpunkt

Die Stadthalle ist für Groß und Klein der kulturelle Mittelpunkt in Hofheim und lockt Gäste von nah und fern. Sie fügt sich mit ihrer neuen Gestaltung in das Stadtbild ein und macht es noch attraktiver. Von Konzerten und Theater, über Messen, Seminare und Sitzungen bis hin zu Bällen und Hochzeiten – die Stadthalle wird vielfältig genutzt. Im Jahr 2019 gab es dort fast 300 Events mit insgesamt 63.000 Gästen. Nach der Sanierung der Stadthalle wurde auch der Zwischengang zum Rathaus instandgesetzt und Wasserschaden in diesem Bereich behoben.

Zahlen und Fakten zur Sanierung der Stadthalle Hofheim

  • Baubeginn 29.07.2019
  • Fertigstellung Ende 2020 (insgesamt 1 Jahr und 5 Monate)
  • Gesamtkosten: 4,6 Mio. Euro brutto

Bauabschnitt 1: Juli bis Dezember 2019

  • Austausch der Fenster im Großen Saal
  • Brandschutztechnische Ertüchtigungen
  • Dämmung Großer Saal
  • Einbau der Stahlstützen für Stahlkonstruktion Lüftungstechnik auf dem Dach
  • Austausch Beleuchtung großer Saal in LED
  • Austausch Lüftung und Klimageräte im Keller für den Großen Saal und in der Kegelbahn
  • Dämmung des Flachdachs – vorrangig im laufenden Betrieb

Bauabschnitt 2: Mai bis Dezember 2020

  • Installation neuer Kälte- und Lüftungsanlagen auf dem Dach
  • kompletter Rückbau Altanlagen im Technikgeschoss
  • Installation Photovoltaik-Anlage
  • Dämmung vorderer Seite des Gebäudes
  • Installation von neuem Vordach
  • Asbestsanierung
  • Austausch alter Brandschutzklappen im gesamten Haus
  • Erneuerung der Sprinkleranlage im Malersaal
  • Austausch der Fenster im gesamten Haus
  • Installation der LED Leinwand