Zur Entlastung des Personals und Stabilisierung der Betreuungszeiten

Städtische Kindertagesstätte Schatzinsel geht neue Wege

30. September 2021

Oberursel (ut). Immer wieder werden die Kitas im Rhein-Main-Gebiet mit dem Thema der Personalgewinnung konfrontiert. Nachdem diese Situation vor den Sommerferien immer wieder zur starken Belastung von Familien und Pädagog:innen in den Einrichtungen geführt hat, geht die Stadt Oberursel in der Kita Schatzinsel mit dem Konzept der „betreuten Freispielzeit“ neue Wege.

Selbstverständlich sollen alle Kinder in den Kitas ganz gezielt und individuell gefördert werden und auch die Erfüllung der Bildungspläne hat hohe Priorität. 

Mit Beginn des neuen Kita-Jahres wechselt die Kita Schatzinsel deshalb zu einer Kern-Betreuungszeit von 7.30 bis 14.30 Uhr, in der das Stammteam der Pädagoginnen und Pädagogen eine stabile und verlässliche Betreuung anbieten kann. Gleichzeitig sollen an den Nachmittagen wieder freie Zeiten geschaffen werden, um den Fachkräften Raum für Dienst- und Elterngespräche und Vor- und Nachbereitungszeiten zu geben.

Familien, die einen höheren Betreuungsbedarf haben, können das betreute Freispiel nutzen. Dieses wird immer in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr angeboten und von Aushilfs- & Zusatzkräften begleitet.

In dieser Zeit steht den Kindern ihre gewohnte Umgebung in der Einrichtung zum freien Spiel zur Verfügung, die pädagogischen Angebote finden ihren Schwerpunkt in der Zeit am Vormittag.

Konkret bedeutet das:

  • Die pädagogischen Fachkräfte stehen den Kindern in der Zeit von 7.30 bis 14.30 Uhr zu 100 Prozent für angeleitete Angebote, Projekte oder individuelle Förderung zur Verfügung.
  • Vor- und Nachbereitungszeiten können verbindlich für alle Fachkräfte nach 14.30 Uhr im Dienstplan sichergestellt werden.
  • Es gibt ausreichend Zeit und Raum für Lerngeschichten und Gespräche mit Eltern.
  • Das Haus gibt jungen Menschen, auch aus anderen Berufsfeldern, die Möglichkeit, über diese Form der Zusatzbeschäftigung einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu erhalten – das Haus wirbt für den Beruf der Erzieherin bzw. des Erziehers.
  • Älteren, erfahrenen Fachkräften bietet das Haus die Möglichkeit, auch nach dem Eintritt in den Ruhestand – zeitlich begrenzt – in ihrem Beruf arbeiten zu können.
  • Das Haus kann sich so einen „Aushilfspool“ aufbauen, zusätzliche Menschen lernen das Haus, Konzept und die Kinder kennen.
  • Langfristig gesehen gibt es Eltern so eine verbindlichere Planbarkeit durch verlässliche Betreuungszeiten – da der zusätzliche Stellenpool im Notfall auch für Vertretungen einsetzbar sein kann.

Damit die Idee der betreuten Freispielzeit in der Praxis gut umgesetzt werden kann, sucht die Stadt Oberursel weitere Aushilfskräfte, die das Team in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unterstützen wollen. Geeignet sind engagierte, zuverlässige Menschen, die viel Freude und Wertschätzung an der Arbeit mit Kindern haben. Möglich sind Einstellungen in einem Umfang von sechs bis zehn Stunden pro Woche. Interessierte können ihre Bewerbung gerne per E-Mail an kita-schatzinsel@oberursel.de senden. Nähere Informationen können auch telefonisch unter 06171-2873330 eingeholt werden.