„Flagge zeigen für die Vielfalt“

Aktion zum interkulturellen Miteinander im Kreis ab 25. September

Flaggenaktion zum interkulturellen Miteinander. - Foto: MTK-Pressestelle

23. September 2021

Main-Taunus-Kreis (ut). Mit einer Flaggenaktion beteiligt sich der Main-Taunus-Kreis an der bundesweiten „Interkulturellen Woche“. Wie Kreisbeigeordnete Madlen Overdick mitteilt, wurden dazu in Kindertagesstätten, Grundschulen, Ferienspielen und Seniorenheimen Stoffquadrate bunt gestaltet. „Wir wollen damit Flagge zeigen für die Vielfalt im Main-Taunus-Kreis, für Offenheit gegenüber bislang Unbekanntem sowie Abbau von Vorurteilen und Diskriminierung“, so Overdick.

Die Woche vom 25. September bis 3. Oktober steht unter dem Motto „#offen geht“. Als Ziele formuliert die Aktion: „offen sein im Herzen und Geist, offen sein für Begegnungen, für neu Dazukommende, neue Erfahrungen, neue Perspektiven, neue Freundinnen und Freunde“.

Koordiniert wird die Aktion vom WIR-Vielfaltszentrum im Landratsamt. Die bunt gestalteten Stoffflaggen werden während der Interkulturellen Woche auf dem Außengelände des Landratsamtes entlang des Bauzauns zu sehen sein.

WIR steht für „Wegweisende Integration Realisieren“, ein Programm des Landes Hessen. Die Stelle soll die Interkulturelle Öffnung in der Verwaltung, in den Kommunen und den Vereinen fördern. Dazu gehören nicht nur Fortbildungsveranstaltungen von Verwaltungsmitarbeitern und Integrationslotsen in den Kommunen, sondern auch Deutschkurse und Integrationsangebote im Sport.

Im Main-Taunus-Kreis leben rund 49.700 ausländische Staatsbürger. Sie kommen aus 160 Nationen.