Umbrella-Road

 Schirmverkauf zu Gunsten der Flutopfer

Eine hervorragend umgesetzte tolle Idee, die jetzt auch noch einem guten Zweck dient. - Foto: Stadt Hofheim

22. September 2021

Hofheim (ut). Die Umbrella-Road lädt die Besucher:innen derzeit zum Bummeln und Verweilen unter bunten Schirmen in die Hofheimer Altstadt ein. Noch bis zum 26. September können die Menschen dort schöne Fotos der Schirme machen oder einfach die besondere Atmosphäre genießen. Aber auch nach dem Abbau der Umbrella-Road sollen die Schirme noch einen guten Dienst tun. Deshalb wird die Stadtverwaltung die Schirme zu Gunsten der Opfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westphalen gegen eine Spende von 20 Euro an hoffentlich viele Unterstützerinnen und Unterstützer der Aktion abgeben.

„Die Umbrella-Road ist ein besonderer Höhepunkt für Hofheim in diesem Jahr, der uns allen viel Freude bereitet. Nicht alle Menschen haben in diesen Tagen das Glück, unbeschwert Aktionen dieser Art genießen zu können – besonders nicht die Menschen in den Flutgebieten“, sagt Bürgermeister Christian Vogt. „Deshalb wollen wir etwas von dieser Freude abgeben und den Menschen in den betroffenen Regionen mit unseren Spenden ein Stück Hoffnung geben und hoffen auf eine rege Beteiligung von vielen Hofheimerinnen und Hofheimer sowie von allen Menschen, welche die Aktion unterstützen wollen.“

Nach dem Abbau der Umbrella-Road werden zunächst die 500 Schirme auf Funktionsfähig geprüft. Dann wird feststehen, wie viele Schirme für die Spendenaktion in Frage kommen. Auf dem Gallusmarkt werden die Schirme dann zur Abgabe gegen eine Spende bereitliegen.