Gelbes Band: Hier darf geerntet werden

8. Oktober 2021

Hofheim (ut). Im Bürgerbüro der Stadt Hofheim können ab sofort Gelbe Bänder abgeholt werden. Mit ihnen lassen sich Obstbäume kennzeichnen, die gratis und ohne Rücksprache abgeerntet werden dürfen. „Wer Obstbäume hat, schafft es nicht immer, alle Früchte zu nutzen“, gibt Erster Stadtrat Wolfgang Exner zu bedenken und fügt an: „Aber die heimischen Früchte sind zu schade, um unter dem Baum zu verfaulen. Sie können leicht noch zu Kuchen, Marmelade oder Saft verarbeitet werden. Da gibt das Gelbe Band ein wichtiges Signal.“

Die Stadt Hofheim nimmt selbst mit einem Grundstück am Ortseingang von Langenhain an der Aktion teil. Damit die Bäume nicht beschädigt werden, sollen beim Abernten Schüttelstangen oder Obstpflücker benutzt werden. Außerdem geschieht das Abernten auf fremden Grundstücken auf eigene Gefahr.

Die Idee stammt ursprünglich aus dem Landkreis Esslingen und ist dann vom Bundesministerium für Landwirtschaft aufgegriffen worden. Nach Angaben des Ministeriums landen in Deutschland jährlich entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll – ein Großteil davon macht Obst und Gemüse aus.

Das Bürgerbüro im Rathaus ist von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr geöffnet, außerdem am Montag, Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr.