Antragsfrist für Eltviller Kulturförderung verlängert

13. September 2021

Eltville (ut). Das Amt für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus der Stadt Eltville am Rhein möchte den in der Eltviller Kulturbranche Engagierten Anerkennung und Unterstützung für ihre zukünftige Arbeit zukommen lassen. Mit finanziellen Mitteln aus dem Förderpreis „Kooperative Stadt“ des Bundesinnenministeriums, den die Stadt Eltville im Mai dieses Jahres u.a. für Kooperations- und Kulturprojekte mit der Philipp-Kraft-Stiftung erhalten hat, soll die hiesige Kulturarbeit gewürdigt werden. Die Frist für eine Antragsstellung wurde noch bis zum 30. September 2021 verlängert.

Öffentliche kulturelle Projekte und Veranstaltungen von selbständigen Künstler:innen, Künstlergruppen, Kulturvereinen, -organisationen und -initiativen aus allen Stadtteilen können eine finanzielle Förderung erhalten. Diese liegt pro Empfänger einmalig zwischen 200 und 300 Euro. Bürgermeister Patrick Kunkel und Kulturdezernentin Jutta Scholl freuen sich, dass die Stadt Eltville mit diesen zusätzlich zur Verfügung stehenden Mitteln das Kulturleben nach dem Lockdown unterstützen kann.

Interessierte finden online unter https://www.eltville.de/stadtleben/kultur-veranstaltungen/kulturveranstalter-partner/ ein Formular, über das sie sich und ihr aktuelles oder geplantes Kulturangebot kurz vorstellen und die Förderung beantragen können. Fragen beantwortet via E-Mail Marion Bienefeld.

Wer das kulturelle Schaffen in allen Eltviller Stadtteilen unterstützen möchte, kann eine Spende zu Gunsten der Kulturakteure überweisen an: Förderverein FamilienStadt Eltville e.V., Konto: IBAN: DE29 51050015 0461 1965 29, Verwendungszweck „Förderung Eltviller Kulturbranche“. Eine Spendenquittung wird nicht ausgestellt, der Nachweis auf dem Kontoauszug kann bei der Steuer geltend gemacht werden.